Sensorik, MEMS & KI als Schlüsselfaktoren im Strukturwandel:
Industrie 4.0, Umwelt und Energie Kongress
| 14.05. - 16.05.2024 | Radisson Blu Cottbus

Transferkonferenz für Innovationen in Wissenschaft und Industrie

Nur noch:

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

bis zum Start der iCCC2024 !

Call for Paper

zur iCampus Confernce Cottbus 2024

Termine

Einsendeschluss für Abstracts:

30. September 2023

Benachrichtigung der Autoren:

01. Dezember 2023

Abgabetermin für Manuskripte:

31. Januar 2024

Die Abstracts können online eingereicht werden unter diesem Uploadlink

Die angenommenen Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Zusätzlich kann der Beitrag im Journal of Sensors and Sensor Systems erscheinen. Mit Abgabe Ihres Beitrags erklären Sie, die Hinweise zum Copyright gelesen und akzeptiert zu haben: https://www.journal-of-sensors-and-sensor-systems.net/submission.html#templates

Anmeldung von Beiträgen

Zur ICCC2024 sind Mitglieder und ExpertInnen von Forschungseinrichtungen, Herstellern und Anwendern herzlich nach Cottbus eingeladen, um ihre Forschungsergebnisse und Innovationen der Fachwelt vorzustellen.

Die Einreichung von Beiträgen ist zweistufig. Die Konferenzsprache ist deutsch. Englische Abstracts werden akzeptiert und sind für das Full Paper obligatorisch. Der Abstract besteht aus maximal zwei Seiten inkl. Bildmaterial und sollte eine Länge von 600 Wörtern nicht überschreiten. Bitte nehmen Sie bei der Einreichung Ihres Abstracts eine Zuordnung zu einem der folgenden Clusterthemen und vermerken dieses oben links auf dem Abstract:

Aktorik
Conditioned Based Monitoring
Energiewirtschaft
Gesundheit
HF MEMS
Kommunikation
Lab on Chip
Material & Prozesstechnologien
Mobilität
Umwelt Sensorik
Wirtschaftlichkeit & Nachhaltigkeit

Falls Sie eine Posterpräsentation bevorzugen, geben Sie dies bitte oben rechts auf dem Abstract an.

Mustervorlage

Call for Papers als pdf

Eine Beispielformatierung für das Poster finden Sie in unten stehendem Link:

DinA0_Postervorlage

 

Sensoren im Strukturwandel

Mikrosensorik für Industri 4.0, Umwelt und Energie

Aktorik

Antriebe
Anwendungen
Konzepte
Systemintegration

Condition Monitoring

Anlagenüberwachung / Predictive Maintenance
Ausfallzeitenvorhersage
Lebensdauerberechnung
Sicherheitssteigerung in Fertigungsanlagen
Wartungskostenreduzierung

Energiewirtschaft

Photovoltaik
Power-To-X
Wasserstoff
Windkraft

Gesundheit

Körpernahe Sensorik / Wearables
Medizintechnik
Vitalparameterüberwachung

HF - MEMS

MEMS-basierte HF-Bauteile
Integration und Ansteuerung
Sensorknoten

Kommunikation

5G
Antennentechnik
LIDAR
Radar
WiFi

umberto-FewHpO4VC9Y-unsplash-scaled.jpg

Lab on Chip

Mikrofluidik
Mikrofluidische Komponenten und Bauteile
Oberflächenfunktionalisierung
Partikelmanipulation, -separation
Partikelströmungen & Transportphänomene

Material- und Prozesstechnologie

Materialcharakterisierung
neuartige Materialien
Produktionsverfahren

Mobilität

Automotive
Drohnen (UAVs)
Luft- und Raumfahrt
Nautik

Umweltsensorik

Agrarwirtschaft
Gasanalyse
Smart-Lifestock-Farming

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit

Industrie 4.0
IoT (Internet of Things)
Nachhaltigkeitskonzepte und Verstetigung

Chairs & Sessions

Dr. Stefan Mengel

Referatsleiter BMBF
Referatsleiter Elektronik und autonomes Fahren; Supercomputing

Grußworte

Prof. Harald Schenk

Gesamtprojektleiter iCampus
Institutsleiter Fraunhofer IPMS Cottbus
BTU Cottbus-Senftenberg Mikro- & Nanosysteme

Chairman ICCC2024

Tobias Dünow

Staatssekretär Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg MWFK

Grußworte

Priv.-Doz. Dr.-Ing. Christine Ruffert

iCampus

Innovationsmanagerin

Dr. Michael Scholles

iCampus

Transfermanager

Dr. Stefan Finkbeiner

CEO Bosch Sensortec

Keynotespeaker

Sensorik

Dr. Holger Becker

Physiker, Mitglied des Bundestages
CEO microfluidic ChipShop

Keynotespeaker

Lab on Chip

Jonas Pantzer

Senior Consultant EY Consulting GmbH

Invited Talk

Peter Krause

Vorstandsvorsitzender AMA GmbH
PRIGNITZ Mikrosystemtechnik GmbH

Invited Talk

Rupert Lange-Brandenburg

Leiter Business Line Digitale Produkte & Services
DB Systemtechnik GmbH

Keynotespeaker

Mobilität

Thorsten Kramer

Vorstandsvorsitzender der LEAG

Invited Talk / Session Chair

Energiewirtschaft

Prof. Dr. Mario Ragwitz

Institutsleiter Fraunhofer IEG

Invited Talk

Dr. rer. nat. Dr. h.c. Heike Riel

IBM Fellow
Head Science of Quantum and Information Technologies
Lead IBM Quantum Europe & Africa

Invited Talk

Marko Kafadaroglu

Schindler
Global Head of Technical Operation Center

Invited Talk

Prof. Dr. Roland Eils

Gründungsdirektor des Zentrums für Digitale Gesundheit am Berlin Institut für Gesundheitsforschung, Charité (BIH)

Keynotespeaker

Dr. med. Martin Sauer

Chefarzt die Klinik für Intensivmedizin
Klinikum Magdeburg gGmbH

Invited Talk

Prof. Thorsten O. Zander

BTU Cottbus-Senftenberg
Zander Laboratories Neuroadaptive Technologien

Keynotespeaker

Tobias Schick

Oberbürgermeister der Stand Cottbus

Grußworte

Prof. Dr. Milos Krstic

Abteilungsleiter im Leibniz-Institut IHP

Invited Talk

Prof. Dr. Ulrich Panne

Präsident der Bundesanstalt für Materialforschung BAM

Invited Talk

Prof. Dr. Umut Durak

DLR
Professor an der TU Clausthal

Invited Talk

Dr. Alexander Badinski

BASF Vice President
Digitalization European Verbund Sites

Invited Talk

Prof. Prof. h.c. Dr.-Ing.
M.Sc. Birgit Glasmacher

Leibniz Universität Hannover

Anmeldung zur Konferenz

Autor
370

alle Tage

Teilnehmer

Regular
400

alle Tage

Teilnehmer

Student
230

alle Tage

Teilnehmer

Studentenausweis wird vor Ort kontrolliert

Student
80

Gasthörer Keynotes & Sessions

Studentenausweis ist vor Ort vorzuzeigen

Tagesticket
300

15.5.2024

Tages-Teilnehmer

Tagesticket
150

16.05.2024

Tages-Teilnehmer

Zeitplan

Anreise / 14.05.2024

Welcome Reception
Registrierung, Namensschilder

Fahrt in der historischen Straßenbahn mit Anekdoten und Geschichten zu Cottbus, vorgetragen vom ortskundigen Stadtführer

1. Tag / 15.05.2024

Registrierung und Namensschilder

Begrüßung Prof. Schenk, Chairman der ICCC 2024

Grußwort Oberbürgermeister der Stadt Cottbus Tobias Schick

09:15 Dr. Finkbeiner, Bosch Sensortec

09:45 Rupert Lange-Brandenburg, DB

10:15 Prof. Zander/Zanderlabs: Projekt NAFAS – Neuroadaptivity for Autonomous Systems Neuroadaptive Artificial Intelligence

Kaffeepause, Ausstellung, Netzwerken

Session I: Condition Monitoring
Invited talk: Marko Kafadaroglu, Schindler

sowie 3 Vorträge (15+5min)

Session II: Gesundheit
Invited: Prof. Martin Sauer, Klinikum MD

3 Vorträge (15+5min)

Lunch Break mit Netzwerkmöglichkeit

Session III: Nachhaltigkeit & Wirtschaft.
Jonas Pantzer / EY
Nachhaltige Technologietransformation

Dr. Alexander Badinski /BASF: KI in der Chemischen Industrie – Erfolge, Herausforde-rungen, Trends

Heike Riel / IBM

Session IV: Mobilität
Invited talk 1: N.N.(20+5min)

Invited talk 2: Prof. Umut Durak, DLR: Sichere KI als Wegbereiter für Innovationen in der nachhaltigen Luftfahrt

sowie 3 Vorträge (12+3min)

Kaffeepause und Networking

Präsentation der Poster und Netzwerkmöglichkeit

im Konferenzhotel erwartet Sie ein Showprogramm der Extraklasse von Vince Ebert

im Konferenzhotel erwartet Sie ein Konferenzdinner der Extraklasse

2. Tag / 16.05.2024

Registrierung und Namensschilder

Begrüßung Prof. Schenk

Keynotes

09:00 Dr. Holger Becker

09:30 Prof. Roland Eils

Session V: Energiewirtschaft
Invited Talk: Thorsten Kramer/LEAG

Prof. Ragwitz

sowie 2 Vorträge (15+5min)
inkl. Carsten Baumeister/Altech

Session VI: Kommunikation –
HF-Anwendungen & HF-MEMS;
Invited Talk:
Prof. Milos Krstic, IHP


sowie 3 Vorträge (15+5min)

Session VII: Sensorik & Messtechnik
Invited talk: Peter Krause   „wirtschaftl. Entwicklung/ H2-Sensorik/Trends in der Sensorik“ sowie 3 Vorträge (15+5min)

Session VIII: Lab-on-Chip & Material&Prozesstechnologien
Keynote: Ulrich Panne/BAM


sowie 3 Vorträge 15+5min

Best Paper

Poster

Präsentations Award

Unsere Konferenzübersicht auf einen Blick (pdf)

Zeitplan als downloadbar pdf -> bitte auf das Bild clicken

Die iCCC2024 ( iCampµs Cottbus Conference) ist eine Veranstaltung des vom BMBF geförderten Strukturwandelprojektes iCampµs Cottbus www.iCampus-Cottbus.de
Sie wird vom Innovationsteam organisiert und dabei von der AMA GmbH unterstützt.

Newsletter Anmeldung iCampus

Statement zur Mikroelektronik

Statements von Prof. Harald Schenk - BTU /IPMS

Werden Sie Sponsor
der iCCC2024

Sponsoren

Aussteller

Hotel Informationen

Zum Konferenzhotel Radisson Blu gelangen Sie über unseren Link.

iCampus und Cottbus Impressionen

Der iCampµs Cottbus

Der Innovationscampus Elektronik und Mikrosensorik Cottbus – iCampµs – tritt an, die Transformation der Lausitzer Wirtschaft in die Digitalisierung voranzutreiben.
Der iCampµs ist ein Projekt von sechs wissenschaftlichen Partnern: zwei Leibniz-Instituten, zwei Fraunhofer-Instituten, der Thiem Research GmbH und der BTU Cottbus-Senftenberg.

Ihr breites technisches Angebot soll durch den iCampµs vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) der Region Lausitz zur Verfügung stehen. Für die Digitalisierung der Umwelt werden Sensoren gebraucht.
Sie bilden die Schnittstelle zwischen physischer Realität und digitalen Prozessen. Sensoren werden zunehmend im Medizin-, Umwelt- und Industriebereich eingesetzt, wenn es darum geht, Prozesse zu überwachen.
Informationen wie pH-Werte, Druck, Temperatur oder Geschwindigkeiten können so detektiert werden. Standardsensoren zu verwenden, ist an vielen Stellen nicht möglich. Es müssen vielmehr applikationsspezifische Sensoren entwickelt werden. Diese spezifischen Sensorentwicklungen sollen durch die Kooperation von Forschungseinrichtungen und Unternehmen im iCampμs gefördert werden.

Der iCampµs ist das erste Vorhaben Brandenburgs im Sofortprogramm der Bundesregierung zum Strukturwandel der Kohleregionen

.

Wissenschaft, Forschung und Kultur gehören in Cottbus zum Stadtbild

Entdecken Sie den Charme der Strukturwandel Region Cottbus, wo Altes und Neues nah beieinander liegen im Herzen der Energieregion Lausitz.

Viele historische Besonderheiten kann man bei einem Spaziergang durch die Stadt entdecken. Ob IKMZ, Dieselkraftwerk, Klosterplatz oder Apothekenmuseum – riskieren Sie einen Blick und lassen Sie sich von kunstvollen Verzierungen, Figurenensembles und moderner Architektur verzaubern.

Wussten Sie, das sich hier in Cottbus das einzige staatliche Jugendstil-Theater befindet? Das Staatstheater Cottbus, erbaut in den Jahren 1906 bis 1908, ist ein prächtiger Bau am Schillerpark. Der Park wiederum beliebter Treffpunkt für Familien mit Kindern, ist nur einer von insgesamt 5 grünen Parkanlagen in der Cottbuser Innenstadt.

Erleben Sie das abwechslungsreiche Kulturangebot mit Kleinkunst, Ausstellungen und Konzerten. Am Abend laden gemütliche Bars und Cafés in der Innenstadt zum Verweilen und Genießen ein. Probieren Sie auch das berühmte Fürst Pückler Eis.

Am Rande von Cottbus liegt das Schloss von Fürst Pückler. Umringt von seltenen, ausgewählten Bäumen, ausgeklügelten Sichtachsen und dem einmaligen Blick auf Wasser- und Landpyramide gilt er als bekanntestes Wahrzeichen der Stadt.

Kontakt

Die iCCC2024 ( iCampµs Cottbus Conference)
ist eine Veranstaltung des vom BMBF geförderten Strukturwandelprojektes iCampµs Cottbus www.iCampus-Cottbus.de
Sie wird vom Innovationsteam organisiert und dabei von der AMA GmbH unterstützt.

iCampus und ICCC2024 Konfernzbüro

BTU Cottbus-Senftenberg
Konrad Zuse Str. 1 in Cottbus
Tel: 0355 69 4317
Email: icampus(at)b-tu.de

Veranstaltungsort der iCCC2024

Radisson Blu Kongresshotel
Vetschauer Str. 12 in Cottbus

Folgen Sie unseren News auf LinkedIn